Der Kulturaustausch Hamburg-Übersee e.V.
ist eine gemeinnützige, private non-Profit Institution, mit Galerie und Verlag

Der Kulturaustausch Hamburg-Übersee e.V. wurde 1998 von Jürgen G. Haberstroh, Bernd Helwes und Jutta Wiegert gegründet.
Bis Ende 2016 war der Verein mitten im Herzen Hamburgs, zwischen Michel und Laeiszhalle, ansässig. Anfang 2017 hat er seinen Sitz nach Hamburg-Bergedorf verlegt und die Verwaltung nach Buxtehude.

Der Kulturaustausch Hamburg-Übersee e.V. wird im Vereinsregister Hamburg unter der Nummer VR 17576 geführt und verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke.

Unter seinem Dach vereint der Verein einen Verlag (Herausgabe bibliophiler Kunstbände und das Journal MichelBlick) und eine Galerie (Galerie KAM / früher Kunststätte am Michel).

Entsprechend seiner Satzung fördert er auf den Gebieten der Kunst und Kultur. Seine ihm zur Verfügung stehenden Mittel verwendet er überwiegend für eigene, von ihm selbst entwickelte Projekte, wie zum Beispiel die Internationale Malerei Biennale und den Kinder-Plakat-Wettbewerb – beide zu Umweltthemen – sowie Ausstellungen im Internationalen Kulturaustausch.

Als künstlerische Bildungsinitiative möchten wir auf den Klimaschutz international und national aufmerksam machen und damit andere Akteure zum Ausprobieren und Handeln motivieren – und bei den „kleinen Rembrandts“, der kommenden Generation, die Wahrnehmung für die Metropolregion Hamburg schärfen und das Bewusstsein für die Vielfalt der Natur, der Umwelt, der Wirtschaft und der Kultur sensibilisieren – sowie die Neugier auf Kunst wecken.

 

Seit Ende Juni 2019 zeigen wir auf Wunsch des Generalkonsuls Fernando Brun ständig die Ausstellung ArTgentia in den Räumen des Generalkonsulats (Besichtigung zu den Öffnungszeiten)

Projekte:

  • Ausschreibung und Durchführung Int. Biennalen für Grafik und Malerei (stets zu Klima- und Umweltthemen)
  • Ausschreibung und Durchführung von Kinder-Plakat-Wettbewerben innerhalb der Metropolregion Hamburg (stets zu Klima- und Umweltthemen / Ausstellung in öffentlichen Institutionen)
  • Nationale Künstlerförderung im internationalen Kulturaustausch
  • Weltweite Wanderausstellungen in namhaften Museen und öffentlichen Institutionen
  • Erstellung von Kunstbüchern und Katalogen
  • Europatag / Teilnahme mit Ausstellungen, Workshops und Vorträgen
    (bis vor kurzem mit Stadtteilfest – ehemals Michelwiesenfest – zur Förderung des Gemeinwesens und der lokalen Ökonomie
  • Klimawoche Hamburg / Teilnahme mit Ausstellungen, Lesungen, Vorträgen, etc. in öffentlichen Institutionen
  • Benefiz-Ausstellungen zu Gunsten von Kinder-Projekten
  • Kunst im öffentlichen Raum

Spenden

Der Verein Kulturaustausch Hamburg-Übersee e.V. wird ehrenamtlich geführt. Das Engagement der Vereinsmitglieder motiviert bis heute viele Kunstfreunde, den Verein mit Sach- und Barspenden sowie Dienstleistungen zu unterstützen. Helfen Sie gerne mit.

Kunstprojekte oder elementare technische Anschaffungen konnten nur durch die Spenden von Kunstfreunden finanziert werden. Der Kulturaustausch Hamburg-Übersee e.V. ist als gemeinnützig anerkannt und kann daher steuerlich absetzbare Spendenbescheinigungen ausstellen.

Ob es 20 Euro oder 2000 Euro sind, die Sie für den guten Zweck spenden: Jede Summe hilft.

Allgemeine Spenden werden dort eingesetzt, wo der Bedarf am größten ist. Selbstverständlich können Sie aber auch einen individuell gewählten Verwendungszweck einsetzen, wie beispielsweise: Allgemeine Spende, Künstlerförderung, Aktionen, Miete oder Mobiliar – wir verpflichten uns, Ihren Wunsch zu erfüllen.

Bitte leisten Sie Ihre Spende auf das Konto der
Volksbank Bergedorf
BIC: GENODEF1HH4
IBAN: DE66 2019 0109 0002 0680 60

unter Angabe Ihrer Postanschrift (für die Spendenbescheinigung) sowie dem Vermerk „Spende“, mit oder ohne Verwendungszweck.

Wenn Sie uns dauerhaft unterstützen möchten, werden Sie FÖRDERMITGLIED
Sprechen Sie uns gerne an!

spenden